Stangenwand Ostschlucht – Hochschwab

An diesem Sonntag Morgen – oder besser gesagt – in dieser Sonntag Nacht starten Roman und ich bereits um 4:30 von Graz. Es ist die Nacht der Zeitumstellung, also machen wir uns wirklich sehr früh auf den Weg. Um 5:45 legen wir beim Bodenbauer schon die Ski an und starten noch mit Stirnlampe. Bis nach dem Steilstück bei der Hundswand schnallen wir die Ski immer wieder für kurze Stellen ab. Die Schneepassagen der Steilstufe nach der Trawiesalm sind gut gespurt, sodass wir ohne Mühen diese überwinden. Anschließend gewinnen wir weiterhin schnell an Höhe und erreichen um 8:00 die ersten Sonnenstrahlen am Einstieg in die Ostschlucht der Stangenwand.

Nach einer Pause und Umsortieren des Materials stapfen wir in vorhandener Spur mit Steigeisen, Eisgeräten, Ski am und Seil im Rucksack los. Der Schnee ist im unteren Teil trotz der frühen Morgenstunde teilweise schon ungut tief – also später hätten wir nicht unbedingt einsteigen wollen. Eine erste Steilstufe wartet mit gutem Eis auf und stellt uns daher vor keine Probleme. Nach weiterem gutmütigen Höhersteigen erreichen wir etwas felsdurchsetzteres Gelände. Hier findet man sogar die eine oder andere Markierung, obwohl der Weg in der Schlucht doch recht vorgegeben ist. Auch dieses Gelände meistern wir beide seilfrei und nach dem sehr kurzen „Ausstiegskamin“ erreichen wir um 9:45 den Gipfel der Stangenwand. Im Anschluss geht’s in Richtung Zaglkogel und wir fahren das Zaglkar ab. Dieses ist gerade am Auffirnen und die Abfahrt ist ein absoluter Traum. Um 11:15 sitzen wir schon wieder beim Bodenbauer und genießen ein kühles Erfrischungsgetränk bei grandiosem Panorama und fast schon kitschigem Wetter.

Fazit: Eine sehr schöne Tour. Im unteren Teil war der Schnee schon recht weich – dies änderte sich aber nach dem ersten Drittel. Die oberen, felsigen Steilstufen lassen sich alle auch mit Steigeisen ganz gut klettern – auf potenzielle Sicherungsmöglichkeiten haben wir aber nicht geachtet. Mit der Abfahrt über das Zaglkar ergibt sich eine super Rundtour. Das frühe Aufstehen hat sich absolut gelohnt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s