Hühnerbrust (VII+) Rote Wand

Die Hühnerbrust ist eine der schwierigeren Touren an der Roten Wand und wahrscheinlich sind deshalb noch kaum Begehungsspuren zu finden. Johannes und ich wählten eine Einstiegsvariante über die Hühnerleiter und ließen so den ersten Steilaufschwung aus, kamen aber auch in gerader Linie wieder in die Spur.

Die erste Seillänge ist recht steil, aber immer wieder mit Schuppen und hinterschnittenen Leisten versehen. Die zweite und dritte Seillänge leiten jeweils über einen kurzen Steilaufschwung in flaches Wiesengelände. Die vierte Seillänge war die schönste für uns. Sehr homogen und ohne zu viel Botanik klettert man in einer gut strukturierten, steilen Plattenwand und wird immer wieder von guten Griffen überrascht. Einfach schön. Die fünfte Seillänge bietet kurz eine schöne Platte. Nach dem zweiten Haken geht’s links aufwärts in gestuftes Gelände. Die letzte Seillänge ist abermals schön zu klettern. Zuerst in einer Platte, dann auf einem Pfeiler, leider muss man am Ende in die Botanik aussteigen. Danach wählten wir den Ausstieg über die letzte, gut strukturierte Seillänge der Hühnerleiter.

Fazit: Schöne Kletterei wechselt sich leider mit Schrofen ab. Der Fels ist rau und wenig beklettert, die Absicherung ist gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s